Gefahren von „Einseitigkeiten“ - Was im Sportunterricht nicht passieren sollte

Gefahren von „Einseitigkeiten“ - Was im Sportunterricht nicht passieren sollte
4,12 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Sammlung erstellen
Erstellen Sie Ihre ganz persönliche PDF-Sammlung.
  • HV10011
(Arno Zeuner & Barbara Haupt) Eine antinomische Betrachtungsweise, die sich auf... mehr
Produktinformationen "Gefahren von „Einseitigkeiten“ - Was im Sportunterricht nicht passieren sollte"

(Arno Zeuner & Barbara Haupt)

Eine antinomische Betrachtungsweise, die sich auf didaktisch-methodische Spannungsfelder (lehrerzentriert, schülerorientiert) und Extreme bezieht, ermöglicht die Diskussion von Vereinseitigungen in der Unterrichtsgestaltung, die zu Fehlern tendieren. Da Extreme für Schüler*innen eine demotivierende Wirkung haben, kann ihre Kennzeichnung einen bislang evtl. unterschätzten Beitrag für einen erziehenden Unterricht leisten. Folgende Themen werden berücksichtigt: „Nutzung der Unterrichtszeit für Bewegung“, „Berücksichtigung von Vielfalt an Körperübungen und Methoden“, „Bewegungslernen“, „Gesundheitsbezogene Fitness“ und „soziales Lernen“.

 

Weiterführende Links zu "Gefahren von „Einseitigkeiten“ - Was im Sportunterricht nicht passieren sollte"
Zuletzt angesehen